Stevie Wonder

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Sänger und Songwriter; * 13. Mai 1950 in Saginaw, Michigan

    Der von Geburt an blinde Stevie Wonder hat neben den Beatles und Elvis Presley die meisten Alben in den Top Ten platziert. Er ist als Sänger, Songwriter, Musiker und Produzent tätig; seine musikalische Bandbreite reicht von Funk über Balladen bis hin zu Soul, Blues und Jazz.

    Bereits mit elf Jahren schloss "Little Stevie Wonder" einen Plattenvertrag mit dem Label Motown ab. 1963 hatte Wonder seinen ersten Nummer-Eins-Erfolg mit der Single "Fingertips-Pt. 2."

    Anfang der 1970er Jahre begann die künstlerische Emanzipation von Stevie Wonder. Der Sänger veröffentlichte bis 1980 sieben Alben, die inzwischen zu seinen Klassikern zählen: "Music of My Mind", "Talking Book", "Innervisions", "Fulfillingness' First Finale", "Songs in the Key of Life", "Stevie Wonder's Journey Through The Secret Life of Plants", und "Hotter Than July". Zu den Hit-Singles dieser Periode zählen "Superwoman," "Superstition," und "You Are the Sunshine of My Life". Vor allem das Album "Musik of My Mind" läutete eine neue Ära im Soul und Rythm and Blues ein. Wonders Songtexte befassten sich zunehmend mit sozialen Fragen (z.B. Songs wie "Ebony and Ivory", zusammen mit Paul McCartney, und "We Are the World").

    Stevie Wonder erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 20 Grammys, u.a. für "From the Bottom of my Heart", außerdem einen Oscar für den Song "I Just Called to Say I Love You" aus dem Soundtrack zum Film "The Woman in Red" (1984). Er wurde 1989 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. 1999 erhielt er den Polar Music Prize, 2007 zusammen mit Tony Bennett den Grammy Award für die Beste Zusammenarbeit mit Gesang - Pop für den gemeinsamen Song "For Once In My Life".

    Alben (Auswahl)

    1962 - Tribute To Uncle Ray

    1966 - Uptight (Everything's Alright)

    1967 - I Was Made to Love Her

    1972 - Music of My Mind

    1972 - Talking Book

    1973 - Innervisions

    1974 - Fulfillingness' First Finale

    1976 - Songs in the Key of Life

    1979 - Stevie Wonder's Journey Through the Secret Life of Plants

    1980 - Hotter Than July

    1991 - Jungle Fever (Soundtrack)

    1995 - Conversation Peace

    1999 - At the Close of a Century

    2007 - A Time to Love



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.