Steve Martin

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent; * 14. August 1945 in Waco, Texas

    Der in Texas aufgewachsene Steve Martin zählt heute zu den beliebtesten Comedy Stars. Zunächst studierte er Philosophie, entschied sich aber bald, auf Theaterwissenschaften umzusteigen. Er begann, Sketche zu schreiben, mit denen er in Nachtclubs auftrat und wurde schließlich für das Fernsehen engagiert.

    Neben John Belushi und Dan Aykroyd war er jahrelang in der berühmten Comedy Show "Saturday Night Live" zu sehen. Sein erster auf der gleichnamigen Fernsehserie basierender Kinofilm "Reichtum ist keine Schande" ("The Jerk", 1979) spielte in Amerika mehr als 100 Millionen Dollar ein. Der internationale Durchbruch gelang dem Komiker mit "Tote tragen keine Karos" ("Dead Men Don't Wear Plaid", 1982) eine perfekt inszenierte Film-Noir-Satire.

    Es folgten Filme wie die Musical-Adaption "Der kleine Horrorladen" ("Little Shop of Horrors", 1986) und Kinohits wie "Roxanne" (1987). Als "Vater der Braut" in dem gleichnamigen Film ("Father of the Bride") konnte er 1991 einen weiteren Erfolg feiern.

    Filme (Auswahl)

    1979 - Reichtum ist keine Schande (The Jerk)

    1982 - Tote tragen keine Karos (Dead Men Don't Wear Plaid)

    1983 - Der Mann mit den zwei Gehirnen (The Man with Two Brains)

    1984 - Solo für zwei (All of Me)

    1986 - Der kleine Horrorladen (Little Shop of Horrors)

    1987 - Roxanne

    1988 - Zwei hinreißend verdorbene Schurken (Dirty Rotten Scoundrels)

    1989 - Eine Wahnsinnsfamilie (Parenthood)

    1991 - Der Vater der Braut (Father of the Bride)

    1992 - Housesitter - Lügen haben schöne Beine (Housesitter)

    1999 - Schlaflos in New York (Sleepless in New York)

    2000 - Joe Gould's Secret (Joe Goulds Geheimnis)

    2001 - Novocaine (Novocaine - Zahn um Zahn)

    2003 - Bringing Down the House (Haus über Kopf)

    2006 - The Pink Panther (Der rosarote Panther)

    2009 - The Pink Panther deux (Der rosarote Panther 2)



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.