Stephen King

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schriftsteller; * 21. September 1947 in Portland

    alias: Richard Bachmann;

    der erfolgreichste Autor von Horror-Geschichten im 20. Jh.

    King ist ein außerordentlich produktiver Autor, der oft mehrere Romane im Jahr schreibt. Inzwischen zählt er zu den bestbezahlten Autoren der Welt. Hauptthematik seiner Werke ist das Eindringen von fantastischen, irrrealen Elementen in die normale US-amerikanische Alltagswelt: Häufig werden die Protagonisten durch Monster und Horrorwesen bedroht oder Figuren entdecken, dass sie über übernatürliche Fähigkeiten verfügen. In "Brennen muss Salem" (1975) kämpfen die Helden gegen Vampire, in "Carrie" kann die junge Carrie Gegenstände durch Gedankenkraft bewegen. Viele von Kings Romanen zeichnen sich durch eine solide psychologische Fundierung der Protagonisten aus. Der Roman "Sie" (1987) kommt z.B. völlig ohne fantastische Elemente aus, trotzdem erreicht King in ihm dasselbe Maß an Spannung und Schockeffekten wie in seinen besten "Monster-Romanen". 2000 erschien Kings Roman "The Plant", der lediglich im Internet veröffentlicht wurde.

    Die meisten seiner vielen Bestseller sind verfilmt worden. Der Durchbruch gelang King mit "Carrie" (1974). Brian de Palmas Verfilmung der Geschichte aus dem Jahr 1976 war sehr erfolgreich und machte King noch bekannter. Stanley Kubricks Verfilmung von "Shining" (1976) mit Jack Nicholson in der Hauptrolle zählt inzwischen zu den Klassikern des Genres. Von den anderen Verfilmungen der Romane Kings waren nicht alle so erfolgreich wie die ersten beiden.

    Stephen King wurde 2003 mit dem National Book Award ausgezeichnet.

    Weitere Werke (Auswahl): "Das letzte Gefecht" (1978), "Es" (1986), "In einer kleinen Stadt" (1991), "Rose Madder" (1995), "The Green Mile 1-6" (1996/97), das siebenbändige Fantasy-Epos "Der dunkle Turm" (1982-2003), "Wahn" (2008).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.