Staatsreligion

    Aus WISSEN-digital.de

    bevorzugte oder einzig erlaubte Religion, Kirche innerhalb eines Staates. Im Gegensatz zur Staatskirche ist die Staatsreligion jedoch nicht vom Staat direkt beeinflusst.

    In vielen Staaten in Nordafrika und im Nahen und Mittleren Osten beispielsweise ist der Islam Staatsreligion. Ein weiteres Beispiel ist Israel, wo Religionsfreiheit herrscht, der jüdische Glaube aber in gewissen Bereichen eine staatliche Bevorzugung genießt (z.B. kein Wehrdienst für Orthodoxe).

    Aber auch im abendländisch-christlichen Kulturkreis finden sich Zeugnisse - so ist beispielsweise in England der Monarch bis heute formales Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Die Bundesrepublik Deutschland hat sich in Artikel 140 GG der Religionsfreiheit verpflichtet, was jedoch eine an der Bedeutung gemessene differenzierte Behandlung nicht ausschließt (Einzug der Kirchensteuer, christlicher Religionsunterricht an staatlichen Schulen, staatliche Förderung für Bekenntnisschulen, Einfluss der Kirchen in öffentlich-rechtlichen Gremien etc.).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.