Spinello Aretino

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1346 in Arezzo, † 14. März 1410 in Arezzo

    eigentlich: Spinello di Luca Spinelli;

    Meister der toskanischen spätgotischen Malerei, wahrscheinlich Schüler des Agnolo Gaddi, beeinflusst von Nardo und Andrea di Cione (Orcagna). Spinello Aretino gilt als einer der treuesten Bewahrer der Giotto-Tradition. Er schuf große Freskenwerke und kirchliche Tafelbilder.

    Freskenwerke: Zyklus des heiligen Benedikt, Sakristei von S. Miniato in Florenz (1384-85); aus der Legende der heiligen Katharina, Katharinenkapelle in Antella (um 1387), Szenen aus Heiligenlegenden, Pisa, Camposanto (1391-92, zerstört), Wandfresken in S. Francesco, Arezzo (1391-92), Szenen aus dem Leben Papst Alexanders III. (nach 1408, Siena, Palazzo Pubblico).

    Tafelbilder: Altarbild vom Monte Oliveto (1384-85, Cambridge, USA).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.