Spielsucht

    Aus WISSEN-digital.de

    Spielsucht ist das Symptom einer Störung der Impulskontrolle, wenn spontane oder gewohnheitsmäßige Bedürfnisse, Triebe oder Verlangen nicht mehr kontrolliert werden können. Dabei kann man einem Impuls, eine Handlung auszuführen, nicht mehr widerstehen, obwohl sie für das Individuum selbst oder einen anderen gefährlich oder schädlich ist. Die gesteigerte Erregung vor der Ausführung dieser Handlung wird nach Vollzug durch Befriedigung, dann aber auch durch Reue und Schuldgefühle abgelöst. Neben dem pathologischen (Glücks-)Spiel oder der Spielleidenschaft gibt es noch Symptome wie Kleptomanie oder Pyromanie.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.