Artikel aus Magazin - Juni 2015

    Aus WISSEN-digital.de

    App-Marketing: Ein Bereich mit zunehmender Bedeutung

    30. Juni 2015  

    Ca. 1,5 Millionen Apps gibt es sowohl im Google Play Store als auch in Appels iOS. Grund genug für App Publisher sich immer neue Ideen einfallen zu lassen um aus der Fülle an Angeboten herauszustechen. Da das Angebot an Apps in Zukunft weiter steigen wird, gestaltet sich dieses Unterfangen sich von der Konkurrenz abzuheben zunehmend schwieriger. Weiterlesen...

    Fehlerhafte Widerrufsbelehrung für günstige Umschuldung nutzen

    24. Juni 2015  
    Umschuldung1.jpg

    Seit geraumer Zeit sind die Zinsen so niedrig wie schon lange nicht mehr – Kreditnehmer, die vor vielen Jahren einen Immobilienkredit aufgenommen haben, würden zwar gerne umschulden und von den niedrigen Zinsen profitieren, allerdings hindert sie bislang die dann fälligen Vorfälligkeitszinsen daran. Doch ein Fehler in der Widerrufsbelehrung sorgt dafür, dass es sich nun doch lohnt, umzuschulden. Wie das funktioniert, erläutern wir nachfolgend.

    Widerruf des Darlehensvertrages wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung[Bearbeiten]

    Grundsätzlich ist eine Umschulung nur möglich im Zusammenhang mit einer Vertragskündigung und der Zahlung der damit verbundenen Vorfälligkeitsentschädigung. Einen Ausweg gibt es allerdings: Eine fehlerhafte Widerrufserklärung gemäß § 355 Abs. 2 BGB Widerrufsrecht. Verbraucherschützer schätzen, dass rund 80 Prozent der Darlehensverträge aus der Zeit zwischen 2002 und 2010 fehlerhaft sind. Die Wirkung einer fehlerhaften Widerrufserklärung ist, dass der Darlehensvertrag selber ungültig ist und so Verbraucher aus dem Vertrag kommen, ohne dafür eine Entschädigung zahlen zu müssen. Sie können dann von den günstigen Zinsen profitieren und woanders finanzieren. Tipp: Günstige Umschuldungen finden Verbraucher mit einem Vergleichsrechner, zum Beispiel von smava.

    Wie es zu der fehlerhaften Widerrufsbelehrung kam[Bearbeiten]

    Der Gesetzgeber hat es den Banken eigentlich leicht gemacht: Er stellte 2002 ein Muster für eine Widerrufsbelehrung zur Verfügung. Dieses Muster hätten die Banken nur verwenden müssen. Doch Experten stellten fest, dass in dem Muster ein Fehler enthalten war, daher entwarfen die meisten Banken eine eigene Widerrufsbelehrung. Ein aktuelles Urteil stellte allerdings fest, dass die Darlehensgeber trotzdem das Muster hätten verwenden müssen. Enthält nun ein Darlehensvertrag nicht das Muster der Widerrufsbelehrung, können Darlehensnehmer aus dem Vertrag aussteigen, ohne hierfür die Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen.

    Tipp: Das oben genannte Beispiel gilt übrigens auch für bereits gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung. Verbraucher, die ihr Darlehen aus dem Zeitraum von 2002 bis 2010 gekündigt haben und dafür bereits in der Vergangenheit eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt haben, können den Widerrufsjoker nutzen und sich ihr Geld wiederholen.

    Copyright Bild: © istock.com/AndrewJohnson

    Die Eigentumswohnung gewinnbringend verkaufen

    22. Juni 2015  
    Immobilienmakler1.jpg
    Aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Lage in Deutschland gelten Immobilien nach wie vor als sichere Geldanlage. Nicht ohne Grund spricht man umgangssprachlich vom „Betongold“ - denn Fakt ist: Wer seine eigenen vier Wände besitzt, kann in eine sichere Zukunft blicken. Unabhängig davon, ob er sein Eigenheim selbst beziehen oder wieder gewinnbringend verkaufen möchte.

    Weiterlesen...

    Die Bedeutung von Werbeartikeln für Firmen und Unternehmen

    19. Juni 2015  
    Feuerzeuge F19935249.png

    Promotion-Artikel sind gängige Werbemittel, überall zu finden und werden oftmals belächelt. Nichtsdestotrotz hat wohl jeder ein paar dieser Giveaways zu Hause, was sich das ein oder andere Mal sicher als nützlich erwiesen hat. Für jedes Unternehmen ist es interessant und sinnvoll zumindest einige dieser Werbeartikel mit dem eigenen Logo im Repertoire zu haben um im Gespräch zu bleiben oder zumindest nicht in Vergessenheit zu geraten. Diverse Hersteller bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Werbeartikel für jeden Anlass an. Hier kann jeder ein Produkt finden, welches zu dem jeweiligen Anlass passt. Weiterlesen...

    Binäre Optionen und CFDs: Neue Derivate machen das Trading verständlicher

    19. Juni 2015  

    Deutsche Privatanleger gelten im Allgemeinen als konservativ, d.h. sie setzen vor allem auf sichere Zinsanlagen. Doch einige Anleger gehen bewusst höhere Risiken ein, besonders diejenigen, die eine große Affinität zu den Themen Finanzen und Börse haben. Dann besteht durchaus die Bereitschaft, auf renditeträchtigere Anlagen, wie beispielsweise Optionen, zu setzen.

    Copyright: Hans-Jörg Joost
    Weiterlesen...

    Städtereisen - Sightseeing mit "Lernen" verbinden

    18. Juni 2015  

    Städtereisen bieten eine optimale Gelegenheit, gleichzeitig Spaß zu haben und die Allgemeinbildung zu verbessern indem man Sightseeing mit "Lernen" kombiniert. Viele europäische Städte können auf eine lange Kulturgeschichte zurückblicken und bieten sich daher an, um sein Wissen in dem ein oder anderen Bereich zu erweitern.

    Je nachdem für welchen Bereich man sich interessiert oder in welchem Bereich man sein Wissen auffrischen will, kommen selbstverständlich unterschiedliche Städte in Frage. Weiterlesen...

    Fernlehre als Möglichkeit der berufsbegleitenden Zusatzqualifikation

    16. Juni 2015  
    © Thomas Reimer / fotolia.de

    Wenn man Vollzeit arbeitet ist es oft schwer möglich sich neben dem Beruf noch weiterzubilden oder gar einen völlig anderen Beruf zu erlernen. An den Beginn eines regulären Studiums ist bei den meisten Vollzeit-Beschäftigten ebenfalls nicht zu denken. Die Möglichkeit der Fernlehre bietet hier die Chance zeitlich sowie örtlich unabhängig dem der angestrebten Qualifikation oder dem angestrebten Abschluss zu nähern. Weiterlesen...

    Tresore im Vergleich - früher und heute

    11. Juni 2015  
    Tresor1 F67292846.jpg

    Truhen waren schon im Mittelalter beliebt, um darin Wertgegenstände aufzubewahren, und sind daher die Vorläufer des heute bekannten Sicherheitsschrankes: Vor etwa 200 Jahren wurden die ersten Tresore entwickelt, die allerdings nicht viel gemeinsam hatten mit den heutigen Exemplaren. Weiterlesen...

    Etikettendrucker - unersetzliche Helfer im Büro

    1. Juni 2015  
    © mrkob - fotolia.de

    Oft kommt es vor, dass man mit einer Vielzahl von Unterlagen und Ordnern zu tun hat, die alle einheitlich und sauber beschriftet werden wollen. Per Hand ist das bei Weitem zu mühsam, oft werden Etikettenbögen für normale Drucker benutzt. Zu diesem Zweck empfiehlt sich jedoch die Anschaffung eines Etikettendruckers. Diese müssen nicht unbedingt teuer in der Anschaffung sein und können unter Umständen noch bares Geld einsparen, wenn man öfter mit Etikettieren zu tun hat und somit auf das Verwenden von Etikettenbögen für den Tintenstrahl- oder Laserdrucker verzichten kann. Dies ist oft umständlich und erschwert die Arbeit mehr als sie zu vereinfachen. Weiterlesen...



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.