Sophie Gräfin Hatzfeld

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Sozialistin; * 10. August 1805 in Trachenberg, † 25. Januar 1881 in Wiesbaden

    Mutter von Paul Hatzfeld, Graf von Wildenburg; Gräfin Sophie begegnete Ferdinand Lassalle im Winter 1844/45, als sie in Ehescheidung mit ihrem Gatten Edmund von Hatzfeld-Wildenburg lag und um ihr Vermögen kämpfte. Lassalle stellte der Gräfin Gelder zur Verfügung und führte selbst zehn Jahre lang als Anwalt den Prozess, während die Gräfin sich der Ausbreitung seiner sozialen Ideen verschrieb.

    Zwanzig Jahre lebte sie an der Seite Lassalles, dessen Hauptziele die Organisation der Arbeiterschaft im Allgemeinen deutschen Arbeiterverein, die Einführung des allgemeinen, gleichen, direkten und geheimen Wahlrechts und die Beteiligung der Arbeiter am Gewinn waren. Sie blieb auch, nachdem Lassalle bei einem Duell gestorben war, die Verfechterin seiner sozialpolitischen Doktrinen.

    Ihre Briefe wurden posthum in vier Bänden veröffentlicht.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.