Sonnengeflecht

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Plexus solaris) auch: Solarplexus;

    das größte, dem vegetativen Nervensystem zugehörige Nervengeflecht. Es liegt im Oberbauch und hat sein Zentrum in Ganglien (Nervensystem), die der Körperhauptschlagader unmittelbar unterhalb ihres Durchtritts durch das Zwerchfell aufliegen. Die wichtigsten, zu diesem Geflecht ziehenden Nerven sind mehrere vom Grenzstrang des Sympathikus kommende Nervi splanchnici sowie Äste des Nervus vagus (10. Hirnnerv). Das Sonnengeflecht strahlt zu Magen, Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Nebennieren, Dünndarm und einem Teil des Dickdarms aus und hat entlang der Körperhauptschlagader Verbindung zu Nervengeflechten für Unterbauch und Becken. Es versorgt auch die Gefäße all dieser Organe. Bei einem Schlag gegen das Sonnengeflecht ("Solarplexus" der Boxer) erweitern sich diese Gefäße so sehr, dass sie den größten Teil des gesamten Blutes aufnehmen und daher durch Blutleere des übrigen Körpers, im speziellen des Gehirns, Bewusstlosigkeit eintritt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.