Skylab

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk. für: skylaboratory, "Himmelslabor";

    erste bemannte Raumstation der NASA in der Erdumlaufbahn, die am 14. Mai 1973 in der Nachfolge des Apollo-Programms vom Kennedy Space Center aus startete. Sie bestand aus einer umgebauten Drittstufe der Trägerrakete Saturn V.

    Die ca. 1 700 m² große Station verfügte über ein Sonnenteleskop und einen Solarzellen-Flügel, der das Lebenserhaltungssystem im Inneren des Labors mit Energie versorgte. Bis 1974 war Skylab drei Mal von Astronauten-Dreiermannschaften besetzt, die ein vielseitiges Versuchs- und Forschungsprogramm (Materialkunde, Erdbeobachtung, etc.) durchführten. Die Apollo-Raumkapsel wurde als Transportfahrzeug benutzt. Skylab kreiste in sechs Jahren 30 000 mal um die Erde.

    Das Labor verglühte am 11. Juli 1979 nach Beendigung des Forschungsprogramms in der Erdatmosphäre, und mehrere größere Bruchstücke (insgesamt ca. 23 t) fielen an der Südwestküste Australiens in den Ozean und auf das Festland.

    Die Erfahrungen durch die Skylab-Missionen waren für die Vorbereitung der Internationalen Raumstation von großer Bedeutung.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.