Skylab

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk. für: skylaboratory, "Himmelslabor";

    erste bemannte Raumstation der NASA in der Erdumlaufbahn, die am 14. Mai 1973 in der Nachfolge des Apollo-Programms vom Kennedy Space Center aus startete. Sie bestand aus einer umgebauten Drittstufe der Trägerrakete Saturn V.

    Die ca. 1 700 m² große Station verfügte über ein Sonnenteleskop und einen Solarzellen-Flügel, der das Lebenserhaltungssystem im Inneren des Labors mit Energie versorgte. Bis 1974 war Skylab drei Mal von Astronauten-Dreiermannschaften besetzt, die ein vielseitiges Versuchs- und Forschungsprogramm (Materialkunde, Erdbeobachtung, etc.) durchführten. Die Apollo-Raumkapsel wurde als Transportfahrzeug benutzt. Skylab kreiste in sechs Jahren 30 000 mal um die Erde.

    Das Labor verglühte am 11. Juli 1979 nach Beendigung des Forschungsprogramms in der Erdatmosphäre, und mehrere größere Bruchstücke (insgesamt ca. 23 t) fielen an der Südwestküste Australiens in den Ozean und auf das Festland.

    Die Erfahrungen durch die Skylab-Missionen waren für die Vorbereitung der Internationalen Raumstation von großer Bedeutung.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.