Skelettbauweise

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Rahmentragwerk, Rahmen;

    im Unterschied zum Massivbau ein Gerippebau, bei dem die tragende Funktion von einem Tragesystem übernommen wird. Als Material für den Skelettbau eignen sich Holz (Fachwerk), Stahl (Eisenbau), Stahlbeton und Stein (Gotik, Strebewerk). Das Skelett kann äußerlich sichtbar bleiben (wie bei gotischen Kathedralen) oder wie beim modernen Hochhaus durch eine "Vorhangfassade" (curtain-wall) aus Platten, Glas, Kunststoff oder Metall verdeckt werden.

    Das Rahmentragwerk wird nach einem Rastersystem errichtet. Es besteht aus dem horizontalen Riegel und den mit ihm biegesteif verbundenen vertikalen Stützen. Beim Stockwerkrahmen gehen die Stützen durch zwei und mehr Geschosse; die Riegel werden jeweils auf Geschoss- oder Brüstungshöhe angeordnet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.