Sirimavo Bandaranaike

    Aus WISSEN-digital.de

    sri-lankische Politikerin; * 17. April 1916 in Balangoda, † 10. Oktober 2000 in Colombo

    Sirimawo Bandaranaike

    Frau von Solomon Bandanaraike. Übernahm 1959 nach der Ermordung ihres Mannes die Führung der sozialistischen "Sri Lanka Freedom Party", 1960 bis 1965 erste weibliche Ministerpräsidentin der Welt. Bandanaraike erklärte Ceylon 1972 zur unabhängigen Republik und ließ es in Sri Lanka umbenennen. Sie führte ein umfangreiches Verstaatlichungsprogramm durch. 1970 bis 1977 war sie erneut Ministerpräsidentin. 1977 wurde sie nach dem Machtverlust ihrer Partei vom Parlament ausgeschlossen, 1994 von ihrer Tochter, Präsidentin Chandrika Kumaratunga, erneut zur Regierungschefin berufen. Im August 2000, zwei Monate vor ihrem Tod, trat die Politikerin aus gesundheitlichen Gründen von ihrem Amt zurück.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.