Sirikit Radschini

    Aus WISSEN-digital.de

    Königin von Thailand; * 12. August 1932 in Bangkok, Thailand

    geborene: Sirikit Kitiyakara;

    entstammt dem Hochadel und trug den Titel Prinzessin ("Mom Radschawongse"). Sie ging mit ihrem Vater 1948 nach Europa und lernte in Lausanne ihren zukünftigen Mann kennen. 1950 heiratete sie Rama IX. und bestieg im selben Jahr mit ihrem Mann den thailändischen Thron. Sie bekam drei Töchter und einen Sohn, den Kronprinzen Vajiralongkorn, und begleitete den König auf allen Staatsbesuchen und Festlichkeiten. 1960 und 1966 war sie dabei auch in der Bundesrepublik Deutschland. Als Frau des Staatsoberhauptes hat sie sich immer aus den innenpolitischen Konflikten herausgehalten; das Königshaus überlebte so zahlreiche Regimewechsel und Putsche. Das von Korruption und öffentlicher Armut geprägte Land verdankt nicht zuletzt ihrer Popularität die relative Stabilität. König und Königin halten die auseinanderstrebenden Kräfte und Volksgruppen des Landes zusammen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.