Sir William Gerald Golding

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Schriftsteller; * 19. September 1911 in St. Columb Minor, Cornwall, † 19. Juni 1993 in Falmouth

    studierte Naturwissenschaften, später englische Literatur in Oxford. Nach dem Studium wandte er sich zunächst der Bühnenarbeit zu, wurde dann aber Lehrer. Im Zweiten Weltkrieg war Golding Marineoffizier. Während eine 1934 erschienene Gedichtsammlung Goldings keinen nennenswerten Erfolg erzielte, wurde sein erster Roman "Der Herr der Fliegen" 1954 zu einem außerordentlichen Erfolg. Der Roman zählt inzwischen zu den Klassikern der englischen Literatur. Auch die folgenden Romane des Autors waren sehr erfolgreich, so dass Golding 1961 seinen Lehrerberuf aufgeben konnte, um als freier Schriftsteller zu leben. 1983 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

    Weitere Werke: "Die Erben" (1955), "Die Äquatortaufe" (1980), "Die Eingepferchten" (1987) u.a.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.