Sir William Gerald Golding

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Schriftsteller; * 19. September 1911 in St. Columb Minor, Cornwall, † 19. Juni 1993 in Falmouth

    studierte Naturwissenschaften, später englische Literatur in Oxford. Nach dem Studium wandte er sich zunächst der Bühnenarbeit zu, wurde dann aber Lehrer. Im Zweiten Weltkrieg war Golding Marineoffizier. Während eine 1934 erschienene Gedichtsammlung Goldings keinen nennenswerten Erfolg erzielte, wurde sein erster Roman "Der Herr der Fliegen" 1954 zu einem außerordentlichen Erfolg. Der Roman zählt inzwischen zu den Klassikern der englischen Literatur. Auch die folgenden Romane des Autors waren sehr erfolgreich, so dass Golding 1961 seinen Lehrerberuf aufgeben konnte, um als freier Schriftsteller zu leben. 1983 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

    Weitere Werke: "Die Erben" (1955), "Die Äquatortaufe" (1980), "Die Eingepferchten" (1987) u.a.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.