Sir Thomas Morus

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Humanist und Staatsmann; * 7. Februar 1478 in London, † 6. Juli 1535 in London; eigentlich: Thomas More;

    Thomas Morus

    Heiliger; Humanist und Staatsmann, Lord-Kanzler Heinrichs VIII.; Gegner der Reformation.

    Morus legte 1532 seine Ämter nieder und versagte Anna Boleyn und deren Nachkommen sowie der (durch Lösung von Rom) neu gegründeten Anglikanischen Kirche die Legitimität und die politische Anerkennung. Dafür wurde er 1535 wenige Tage nach John Fisher enthauptet.

    Berühmt ist er als Verfasser der "Utopia" (1516), einer kritischen und satirischen, von sozialen Gedanken getragenen Schrift über einen Idealstaat auf Erden (nach dem Vorbild der "Politeia" Platons). Er gilt als Begründer der Utopie als literarische Gattung.

    Thomas Morus wurde 1886 selig und 1935 als Märtyrer heilig gesprochen.

    Fest: 22. Juni (gemeinsam mit John Fisher), 6. Juli.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.