Sir John Kendrew

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Chemiker; * 24. März 1917 in Oxford, † 23. August 1997 in Cambridge

    ab 1939 Forschungen über Reaktionskinetik am Institut für physikalische Chemie in Cambridge; ab 1940 arbeitete Kendrew im Luftfahrtministerium und im Hauptquartier der Luftwaffe, z.T. in Südostasien, am Radar.

    Kendrew erhielt 1962 den Nobelpreis für Chemie für die Strukturanalyse der globularen Proteine.

    Der Kern seiner Forschungen über die Struktur der Proteine bestand in der Röntgenstrahlenanalyse des Myoglobins, eines roten Muskelfarbstoffes. Unter Verwendung des Prinzips der Beugung von Röntgenstrahlen an Kristallen konnte Kendrew die Struktur des aus über 1 000 Atomen bestehenden Myoglobins sehr genau darstellen. Dies führte 1957 zur Aufstellung eines dreidimensionalen Modells des Myoglobins in der Größenordnung von 6 Ängström (1 Ängström ist der zehnmillionste Teil eines Millimeters).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.