Sintern

    Aus WISSEN-digital.de

    Wärmebehandlung am Ende eines Prozesses zur Herstellung von technischen Teilen aus Pulver unter Umgehung der flüssigen Phase. Speziell hergestelltes Pulver wird zunächst in einer Form zu einem Rohling gepresst, der anschließend "gesintert" wird. Geschieht das unter Druck, spricht man von "Drucksintern", werden Pressen und Sintern zweimal ausgeführt, von "Doppelsintern". Da die Verarbeitung unterhalb der Schmelztemperatur der Pulver geschieht, entstehen schlackenfreie Werkstücke und Fertigteile.

    Einteilung

    Sinterwerkstoffe lassen sich in vier Hauptgruppen einteilen:

    Werkstoffe mit sehr hohen Schmelztemperaturen und solche, die nur grobkristallin erstarren, aus denen aber ein feinkörniges Gefüge gewünscht wird. Gemenge von Metallen, die selbst im flüssigen Zustand nicht entstehen würden, aber als Verbundwerkstoffe, wie Hartmetallschneiden, eingesetzt werden sollen. Materialien, aus denen Massenteile wirtschaftlich hergestellt werden sollen, oder teure, bei deren Verarbeitung so gut wie keine Abfälle entstehen und die nach dem Sintern nicht mehr oder nur noch wenig bearbeitet werden sollen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.