Simon Schwendener

    Aus WISSEN-digital.de

    schweizerischer Botaniker; * 10. Februar 1829 in Buchs, Kanton St. Gallen, † 27. Mai 1919 in Berlin

    Der Sohn eines Landwirts wurde mit achtzehn Jahren Volksschullehrer, setzte aber bald seine Studien fort und promovierte 1856 in Zürich. 1857 zog er mit seinem Lehrer Nägeli als dessen Assistent, nach München, wo er sich 1860 habilitierte. 1867 folgte er einem Ruf des Ordinarius nach Basel, 1877 nach Tübingen und 1878 nach Berlin (Direktor des Pflanzenphysiologischen Instituts). Hier lehrte er bis 1909.

    Mit seiner Arbeit legte er den Grundstein für eine neue Richtung in der Botanik, der physiologischen Anatomie, die durch Aufdeckung des Zusammenhangs zwischen Bau und Funktion die Struktur der Pflanze verstehen lehrte. Schwendener konnte unter anderem die Natur der Flechten als Einheit von Algen und Pilzen erkennen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.