Siena

    Aus WISSEN-digital.de

    Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Italien; 49 000 Einwohner.

    Erzdiözese.

    Kunst und Kultur

    Bedeutende Kunststadt: wahrscheinlich von Cäsar als römische Colonia (Sena Julia) gegründet. Den Mittelpunkt der Stadt bildet die halbkreisförmige Piazza del Campo ("Il Campo"), an der Südost-Seite des Palazzo Pubblico, von 1288-1309 erbaut und 1327 und 1340 erweitert, im Innern mit Fresken u.a. von A. Lorenzetti geschmückt. Er hat einen 102 m hohen Turm (Torre del Mangia, 1338-48). Der Dom, der gegen Ende des 12. Jh. begonnen und im wesentlichen im 13. und 14. Jh. fertig gestellt wurde, hat eine Fassade aus schwarzem, weißem und rotem Marmor nach Plänen von G. Pisano (gegen 1290). Der obere gotische Teil, dreigieblig, stammt von G. di Cecco (1355 ff.). Das rechte Seitenschiff des "Duomo Nuovo" (Neuer Dom), der nur teilweise erbaut wurde, beherbergt das Dommuseum mit der "Maestà" des Duccio di Buoninsegna (1308-11). Weitere bedeutende Kirchen sind S. Domenico (1266-1465), S. Francesco (1326-1475).

    Auf dem Campo findet zweimal jährlich ein berühmtes Pferderennen statt, das Juli- und August-Palio (2. Juli bzw. 16. August), bei dem Reiter der einzelnen Stadtteile gegeneinander antreten.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.