Sequenzielle Schaltung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Folgeschaltung;

    eine Schaltung, bei der durch Signalverzögerungs- und Speichereffekte der Ausgangssignalwert nicht nur von der Kombination der anliegenden Eingangssignalwerte, sondern auch von der Reihenfolge ihres Auftretens abhängt.

    Als Beispiel hierbei soll eine binär arbeitende elektronische Schaltung (binäre Folgeschaltung) mit Speicherelementen dienen. Durch den Einsatz der Speicherelemente erhält die sequenzielle Schaltung eine Art Gedächtnis, dessen zum jeweiligen Zeitpunkt auftretender Inhalt Einfluss auf das Ergebnis der Signalverarbeitung nimmt.

    Sequenzielle Schaltungen sind schaltungstechnische Grundlagen von Automaten und Rechnern. Diese Schaltungen finden ihre Realisierungen z.B. als Schieberegister, Zähler und Frequenzteiler.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.