Schweineartige

    Aus WISSEN-digital.de

    (Suoidea)

    Verbreitungsgebiet

    Schweineartige gehören zu den ältesten Vertretern aus der Unterordnung der Nichtwiederkäuer. Sie sind relativ wenig spezialisiert, weshalb sie sich sehr gut den unterschiedlichsten Geländeformationen und Lebensräumen anpassen können. Deshalb besiedeln Schweine weite Teile Europas, Asiens und Afrikas. Eine Art, das Wildschwein (Sus scrofa), wurde vom Menschen auch auf dem amerikanischen und dem australischen Kontinent mit den Inseln Tasmanien und Neuseeland eingeführt und hat dort, weil es keine natürlichen Feinde besaß, großen Schaden angerichtet.

    Körperbau

    Bei den Schweineartigen sind wie auch bei den Flusspferdeartigen noch vier der ursprünglich fünf Zehen zu erkennen. Wie Rehe und Rinder sind Schweine Zehenspitzengänger, das heißt, sie treten nur mit der vordersten Spitze ihres Fußes auf.

    Schweineartige sind Allesfresser; sie ernähren sich von Wurzeln, Knollen, Früchten, Pilzen, Würmern und Vögeleiern, sie sind aber wenig anspruchsvoll und fressen genauso gerne Aas wie auch menschliche Abfälle. Sie haben einen sehr gut entwickelten Geruchssinn.

    Was die Schweineartigen von den restlichen Paarhufern unterscheidet, ist die Tatsache, dass ihr Gebiss auf Grund der weniger spezialisierten Ernährung anders ist. Sie besitzen noch die ursprünglich bei allen Paarhufern vorhandenen Eck- und Schneidezähne.

    Schweineartige haben kürzere Beine als alle anderen Paarhufer und ihre Gestalt wirkt viel plumper.

    Lebensweise

    Die männlichen Schweine leben meist einzelgängerisch, während die Weibchen sich in freier Wildbahn oft einem erwachsenen Männchen anschließen, und so ein Rudel (auch Rotte genannt) bilden.

    Da weibliche Schweineartige mehr Zitzen besitzen als andere Paarhufer, bringen sie pro Wurf auch mehr (bis zu zehn) Jungtiere zur Welt, als sonst bei den Arten der Paarhufer üblich.

    Das Schwein wurde auf Grund seiner Eigenschaft als produktiver und nahrhafter Fleischlieferant und Abfallverwerter bereits vor 5 000 Jahren domestiziert .

    Systematik

    Überfamilie aus der Unterordnung der Nichtwiederkäuer (Nonruminantia).

    Familien:

    Altweltschweine (Suidae)

    Nabelschweine (Tayassuidae)

    Audio-Material
    Datei:Track30.mp3 Quiekendes Schwein



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.