Schuppenkriechtiere

    Aus WISSEN-digital.de

    (Squamata)

    eigentlich: Eigentliche Schuppenkriechtiere;

    Eigentliche Schuppenkriechtiere sind in vielen 10 000 Arten über die gesamte Welt verbreitet, eine besonders große Zahl findet man in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde.

    Die Eigentlichen Schuppenkriechtiere sind eine sehr vielgestaltige Familie von Arten der unterschiedlichsten Größe und Gestalt, die sich besonders dadurch auszeichnen, dass ihre trockene, drüsenarme Haut mit dünnen Hornschüppchen bedeckt ist, die sich bei Bedarf (z.B. während des Wachstums) erneuert.

    Bei vielen Schuppenkriechtieren haben sich die Arme und Beine im Laufe der Evolution und in Anpassung an den jeweiligen Lebensraum entweder stark zurückgebildet oder sind sogar ganz verschwunden.

    Schuppenkriechtiere haben sich je nach Größe und Verbreitungsgebiet auf die verschiedenste Nahrung teilweise hoch spezialisiert.

    Auch Werbungs- und Fortpflanzungsverhalten sind je nach Art stark unterschiedlich.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Kriechtiere (Reptilia).

    Unterordnungen:

    Echsen (Sauria)

    Schlangen (Serpentes)



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.