Schuppenkriechtiere

    Aus WISSEN-digital.de

    (Squamata)

    eigentlich: Eigentliche Schuppenkriechtiere;

    Eigentliche Schuppenkriechtiere sind in vielen 10 000 Arten über die gesamte Welt verbreitet, eine besonders große Zahl findet man in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde.

    Die Eigentlichen Schuppenkriechtiere sind eine sehr vielgestaltige Familie von Arten der unterschiedlichsten Größe und Gestalt, die sich besonders dadurch auszeichnen, dass ihre trockene, drüsenarme Haut mit dünnen Hornschüppchen bedeckt ist, die sich bei Bedarf (z.B. während des Wachstums) erneuert.

    Bei vielen Schuppenkriechtieren haben sich die Arme und Beine im Laufe der Evolution und in Anpassung an den jeweiligen Lebensraum entweder stark zurückgebildet oder sind sogar ganz verschwunden.

    Schuppenkriechtiere haben sich je nach Größe und Verbreitungsgebiet auf die verschiedenste Nahrung teilweise hoch spezialisiert.

    Auch Werbungs- und Fortpflanzungsverhalten sind je nach Art stark unterschiedlich.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Kriechtiere (Reptilia).

    Unterordnungen:

    Echsen (Sauria)

    Schlangen (Serpentes)



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.