Schnappschildkröte

    Aus WISSEN-digital.de

    (Chelydra serpentina)

    eigentlich: Gewöhnliche Schnappschildkröte;

    die Schnappschildkröte ist vor allem in Nord- und Mittelamerika heimisch, besiedelt aber auch die nördlichen Regionen Südamerikas.

    Sie erreicht eine Körperlänge von bis zu knapp einem Meter und ein Gewicht von bis zu 30 Kilogramm. Ihr Rückenpanzer (Carapax) ist von dunkelbrauner bis schwarzer Färbung und nur flach gewölbt, der stark zurückgebildete Bauchpanzer (Plastron) ist gelblich. Schnappschildkröten haben kräftige Beine mit scharfen Krallen und Schwimmhäuten. Die aggressiven Tiere wehren sich, indem sie mit ihren scharfen Zähnen nach dem Feind schnappen.

    Schnappschildkröten ernähren sich vornehmlich von tierischer Nahrung und erbeuten mit ihrem scharfen Gebiss Schlangen, Wasservögel und sogar Kleinsäuger.

    Das Weibchen legt seine bis zu 40 Eier in einer Erdhöhle ab, die sorgfältig verschlossen wird. Wie bei allen anderen Schildkrötenarten auch betreibt das Weibchen keinerlei weitergehende Brutpflege.

    Systematik

    Art aus der Familie der Alligatorschildkröten (Chelydridae), die zur Ordnung der Schildkröten (Testudines) gehört.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.