Schlupfwespen

    Aus WISSEN-digital.de

    Im weiteren Sinn werden mehrere Familien der Hautflügler (Hymenoptera) als Schlupfwespen bezeichnet. Im engeren Sinne gehören die sogenannten "echten Schlupfwespen zur Familie der Ichneumonidae und stellen in unseren Breiten die bei weitem artenreichste Insektenfamilie dar. Weltweit zählen sie mit geschätzten 60 000 bis 100 000 existierenden Arten zu den größten Familien des Tierreichs. Sie bevölkern die wärmeren Gebieten der gemäßigten Zonen. Mit oft über 5 mm Körperlänge sind Schlupfwespen verhältnismäßig groß. Schlupfwespen sind Parasiten; die Eier werden am oder in dem Körper des Wirts abgelegt, aus dem die adulte Wespe "ausschlüpft".



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.