Scheinwerfer

    Aus WISSEN-digital.de

    1. allgemein optisches Gerät, das die meist annähernd punktförmigen Lichtquelle, die sich möglichst im Brennpunkt eines parabolischen Spiegels befindet, als ein weitgehend paralleles Lichtbündel austreten lässt, so dass in der Hauptausstrahlungsrichtung hohe Lichtstärken bzw. hohe Beleuchtungsstärken bei den zu beleuchtenden Flächen erreicht werden können. Zur Erhöhung der Lichtleistung werden meist Halogenglühlampen eingesetzt. Hochleistungs-Scheinwerfer für Atelier- und Bühnenbeleuchtung sind meist mit Xenon- oder Hochdrucklampen von hoher Leistungsaufnahme bestückt.
    2. Kfz-Technik: Beleuchtungseinrichtung an Kraftfahrzeugen, mit der während der Dunkelstunden die Fahrbahn durch weißes oder schwach gelbes Licht ausgeleuchtet wird. Kfz müssen mit zwei(Krafträder mit einem) gleichfarbig und gleichstark nach vorn leuchtenden Scheinwerfern ausgerüstet sein, die auf Fernlicht (angezeigt durch eine blaue Kontrolllampe im Blickfeld des Fahrers) und Abblendlicht geschaltet werden können.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.