Samarra

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt im Irak; am Tigris, 120 km nördlich von Bagdad; 202 000 Einwohner.

    Wallfahrtsort der Schiiten; Ruinen der Abbasidenresidenz von 836 bis 892; entlang des Tigris sind aus Grundrissen und Ruinen neben dicht aufeinander folgenden Privathäusern mehrere Paläste bestimmbar. Von der großen Freitagsmoschee sind noch die Umfassungsmauern erhalten und das spiralförmige Minarett "Malwiya". Das achtseitige Mausoleum Qubbet al Suleibiyya gilt als Besonderheit der Baukunst des 9. Jh.s; es enthält drei Kalifenbestattungen. Das herausragende kunstgeschichtliche Ereignis, das sich mit Samarra verbindet, ist der Beginn einer abstrakten Flächenmusterung im Schrägschnittstil. Dieser Stil wird auch als "abbasidischer Reichsstil" bezeichnet. Er wirkte sich bis Ägypten und Turkestan aus. In Samarra wurden auch vorgeschichtliche Keramiken des 6. Jahrtausends v.Chr. gefunden, bemalt mit stilisierten Tier- und Menschenfiguren.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.