Samarra

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt im Irak; am Tigris, 120 km nördlich von Bagdad; 202 000 Einwohner.

    Wallfahrtsort der Schiiten; Ruinen der Abbasidenresidenz von 836 bis 892; entlang des Tigris sind aus Grundrissen und Ruinen neben dicht aufeinander folgenden Privathäusern mehrere Paläste bestimmbar. Von der großen Freitagsmoschee sind noch die Umfassungsmauern erhalten und das spiralförmige Minarett "Malwiya". Das achtseitige Mausoleum Qubbet al Suleibiyya gilt als Besonderheit der Baukunst des 9. Jh.s; es enthält drei Kalifenbestattungen. Das herausragende kunstgeschichtliche Ereignis, das sich mit Samarra verbindet, ist der Beginn einer abstrakten Flächenmusterung im Schrägschnittstil. Dieser Stil wird auch als "abbasidischer Reichsstil" bezeichnet. Er wirkte sich bis Ägypten und Turkestan aus. In Samarra wurden auch vorgeschichtliche Keramiken des 6. Jahrtausends v.Chr. gefunden, bemalt mit stilisierten Tier- und Menschenfiguren.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.