Salomon Geßner

    Aus WISSEN-digital.de

    schweizerischer Maler und Grafiker; * 1. April 1730 in Zürich, † 2. März 1788 in Zürich

    Salomon Geßner

    der bedeutende Dichter aus dem Kreise von Ramler und Hagedorn, Verfasser der berühmten "Idyllen" (1756), leistete auch Beträchtliches als bildender Künstler. Seit 1762 wandte er sich für längere Zeit ausschließlich der Kunst zu und schuf Radierungen, Kupferstiche, Aquarell-, Öl-, Tusch-, Gouache- und Porzellanmalerei. Er pflegte besonders die so genannte "Ideallandschaft", welche er mit Hirten, Satyrn und Nymphen belebte. 1772 gab er eine neue Sammlung seiner "Idyllen" heraus mit radierten Vignetten von eigener Hand. Eine Gesamtausgabe der radierten Illustrationen erschien 1802. Seine Kunsttheorie legte er nieder in seinem "Brief über Landschaftsmalerey".



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.