Saint-Simonismus

    Aus WISSEN-digital.de

    sozialistisch-philosophische Richtung des 19. Jahrhunderts, ausgehend von Saint-Simon; erstrebte in Anlehnung an die idealistischen Systeme der deutschen Philosophie bei gleichzeitiger Berücksichtigung des neuerwachten französischen Rationalismus eine neue Synthese von Geist und Materie, die den beiden beherrschenden Elementen des Lebens gerecht werden sollte. Daraus ergab sich die Forderung nach einer neuen diesseitigen Religiosität (losgetrennt von der Kirche) in enger Verbindung mit Politik und Gesellschaft. Einheit von Staat und Individuum, gesellschaftlich-ethische Gleichsetzung von Mann und Frau.

    Die Idee dieses utopischen Sozialismus fand bei den Vertretern des Jungen Deutschland begeisterte Aufnahme, ohne sich in Deutschland durchzusetzen. In Frankreich abgelöst von der Schule Fouriers.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.