SRAM

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Static Random Access Memory, auch: Static RAM, deutsch: statischer Direktzugriffsspeicher;

    verfügt über weniger Speicherkapazität als konventioneller RAM, ermöglicht jedoch deutlich schnellere Zugriffszeiten. Im Gegensatz zum kondensatorartigen DRAM muss SRAM nicht wieder aufgeladen werden, d.h. es ist kein Refresh-Zyklus (Refresh) erforderlich. Bei Ausfall der Betriebsspannung gehen allerdings trotzdem alle gespeicherten Daten verloren.

    Auf einen Speicherchip aus von Intel entwickelten SRAM-Speicherzellen (Static Random Access Memory) mit 90-Nanometer-Strukturen passen über 330 Millionen Transistoren; das bedeutet eine Speicherkapazität von 52 MBit.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.