Ruth Handler

    Aus WISSEN-digital.de

    Unternehmerin; * 4. November 1916 in Denver, Colorado, † 27. April 2002 in Los Angeles, Kalifornien

    Erfinderin der Barbie-Puppe und Mitbegründerin der Firma Mattel

    1938 heiratete Ruth Mosko, Tochter polnisch-jüdischer Einwanderer, Elliot Handler. 1945 gründete das Paar zusammen mit Harold Matson das Unternehmen „Mattel“, mit dem sie sich zunächst auf Bilderrahmen, dann Puppenhausmöbel und Musikspielzeuge spezialisierten.

    1959 erfand Ruth die „Barbie“-Puppe, die einer deutschen Mannequinpuppe nachempfunden ist. Entgegen diverser Kritik an den anatomischen Merkmalen der Puppe erklärte Handle, sie halte es für wichtig, dass Mädchen mit Puppen spielen, die einen Busen haben, da dies zur Entwicklung des Selbstwertgefühls beitrage.

    Nach ihrer Brustkrebserkrankung und -operation zogen sich Ruth und ihre Mann aus dem Mattel-Geschäft zurück. Aufgrund ihrer eigenen Krebs- und Prothesenerfahrung gründete Handler 1976 ihr zweites Unternahmen, „Nearly Me“, das auf Brustprothesen spezialisiert ist.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.