Rudolf Ritter von Alt

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Architekturmaler und Aquarellist; * 28. August 1812 in Wien, † 12. März 1905 in Wien

    "Der Stephansdom vom Stock im Eisenplatz" von Rudolf Ritter von Alt

    bedeutender Meister des österreichischen Biedermeier. Schüler seines Vaters Jakob Alt. Rudolf schuf zusammen mit seinem Bruder Franz Veduten von Wien, den österreichischen Ländern und Italien in kleinformatigen Bildern, hauptsächlich aber in Aquarellen und Steinzeichnungen. Er arbeitete in miniaturhafter Treue, doch ohne Kleinlichkeit und gelangte allmählich zu einer immer freieren Licht- und Luftmalerei. Er erhielt deshalb die Beinamen: der "österreichische Menzel" und der "Canaletto Wiens".



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.