Rudolf Haym

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Literaturhistoriker; * 5. Oktober 1821 in Grünberg, Schlesien, † 27. August 1901 in St. Anton am Arlberg

    zunächst Gymnasiallehrer. 1848 war er Mitglied des Frankfurter Parlaments. 1851 wurde er Privatdozent in Halle, 1860 Professor.

    1858 begründete er die "Preußischen Jahrbücher", eine Zeitschrift, die bis in das erste Drittel des 20. Jahrhunderts bestanden hat. Diese Jahrbücher strebten eine auf wissenschaftlicher Grundlage ruhende breite publizistische Wirkung an. Von Hayms Werken sind besonders seine Biografien über Wilhelm von Humboldt, Herder und Hegel von Bedeutung. Am bekanntesten ist sein Buch über die Frühromantik geworden.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.