Rubén Darío

    Aus WISSEN-digital.de

    nicaraguanischer Lyriker und Diplomat; * 18. Januar 1867 in Metapa, † 6. Februar 1916 in León

    eigentlich: Félix Rubén Garcia y Sarmiento;

    Erneuerer der spanischen Lyrik; führte eine neue Musikalität und Rhythmik in die Sprache ein. Der Journalist und Diplomat arbeitete in Südamerika und Europa und hatte großen Einfluss auf die spanische und lateinamerikanische Dichtung des 20. Jahrhunderts. Darío gilt heute als einer der Hauptvertreter des Modernismo.

    Hauptwerke: "Azul" (1888), "Profane Gedichte" (1896), "Gesänge von Leben und Hoffnung" (1905).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.