Roy Emerson

    Aus WISSEN-digital.de

    australischer Tennisspieler; * 3. November 1936 in Kingsway, Queensland

    Mit zwölf Siegen bei Grandslam-Turnieren zählt er zu den erfolgreichsten Tennisspielern überhaupt. Diese Rekordzahl konnte erst von Pete Sampras übertroffen werden, der mit seinem Titelgewinn in Wimbledon 2000 seinen dreizehnten Sieg in der Turnierserie feierte.

    Lange Zeit stand das Talent Roy Emerson im Schatten seines berühmten Landsmannes Rod Laver. 1961 gelang ihm jedoch der internationale Durchbruch, als er die US Open und die Australian Open für sich entscheiden konnte. Die amerikanischen Meisterschaften gewann er außerdem 1964, die australischen nochmals viermal in Folge in den Jahren 1963 bis 1967. Bei den French Open ging er 1963 und 1967 als Sieger vom Platz, in Wimbledon siegte er 1964 und 1965. Im Jahr 1964 gewann er außerdem mit dem australischen Team den Davis-Cup.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.