Roy Emerson

    Aus WISSEN-digital.de

    australischer Tennisspieler; * 3. November 1936 in Kingsway, Queensland

    Mit zwölf Siegen bei Grandslam-Turnieren zählt er zu den erfolgreichsten Tennisspielern überhaupt. Diese Rekordzahl konnte erst von Pete Sampras übertroffen werden, der mit seinem Titelgewinn in Wimbledon 2000 seinen dreizehnten Sieg in der Turnierserie feierte.

    Lange Zeit stand das Talent Roy Emerson im Schatten seines berühmten Landsmannes Rod Laver. 1961 gelang ihm jedoch der internationale Durchbruch, als er die US Open und die Australian Open für sich entscheiden konnte. Die amerikanischen Meisterschaften gewann er außerdem 1964, die australischen nochmals viermal in Folge in den Jahren 1963 bis 1967. Bei den French Open ging er 1963 und 1967 als Sieger vom Platz, in Wimbledon siegte er 1964 und 1965. Im Jahr 1964 gewann er außerdem mit dem australischen Team den Davis-Cup.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.