Rotes Meer

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Erythräisches Meer;

    Der äußerst giftige Rotfeuerfisch

    schmaler Meeresarm zwischen Nordostafrika und Arabien. Die Fläche des Meeres beträgt 440 000 km², die Länge 2 300 km und die maximale Tiefe über 2 600 m. Entstanden ist das Meer durch plattentektonische Vorgänge in der Erdkruste, bei denen sich die Arabische Halbinsel vom afrikanischen Kontinent löste.

    Rotfeuerfisch

    Das Rote Meer ist durch die Straße von Bab el Mandeb mit dem Indischen Ozean und durch den Suezkanal mit dem Mittelmeer verbunden. Mit dem Bau des Suezkanals erhielt das Rote Meer eine große Bedeutung für den internationalen Schiffsverkehr, weil nun ein direkter Seeweg zwischen Australien, Indien und Europa bestand.

    Das Rote Meer ist das wärmste Meer der Erde. Sein Salzgehalt beträgt bis zu 4,1 %. Den Namen hat dieses Meer auf Grund seiner durch Bakterien verursachten rötlichen Färbung.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 12. Dezember

    1887 Mit dem "Orient-Dreibund" zwischen Italien, England und Österreich fördert Reichskanzler Bismarck eine Verständigung der Mächte, die ihre Interessen durch ein Vordringen Russlands zu Lasten der Türkei gefährdet sehen.
    1913 Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa", das zwei Jahre vorher aus dem Pariser Louvre gestohlen worden ist, wird in Florenz wiedergefunden.
    1936 König Georg VI. wird zum "Herrscher über Großbritannien, Irland und die Dominien" eingesetzt.