Rosalba Carriera

    Aus WISSEN-digital.de

    italienische Malerin; * 7. Oktober 1675 in Venedig, † 15. April 1757 in Venedig

    Vertreterin des italienischen Rokoko.

    Durch eine ganz einzigartige Begabung erwarb sich Rosalba Carriera auf dem begrenzten Gebiet der Porträtmalerei und des Pastells eine Meisterschaft, die die elegante Welt bezauberte und ihr eine weite Gefolgschaft sicherte. Ihr Haus in Venedig war der Treffpunkt des einheimischen und fremden Adels und aller künstlerisch gesinnten Reisenden. Seit 1716 war Rosalba mit dem Pariser Kunstkenner und Sammler Pierre Crozat befreundet, auf dessen Einladung sie nach dem Tode des Vaters mit ihrer Mutter 1720 nach Paris zog.

    Das Pastell in seinem weichen, kreidigen Glanz, den verwischten Farben und dem flaumigen Licht wurde von Rosalba Carriera erst zu einem neuen, farbig-grafischen Ausdrucksmittel ausgebildet. Keiner ihrer Nachfolger, Mengs, Perroneau, Liotard oder de La Tour, konnte sie in ihrer Technik, in der sich der künstlerische Geschmack des 18. Jh.s sinnfällig spiegelte, je erreichen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.