Rosa Albach-Retty

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichische Schauspielerin; * 26. Dezember 1874 in Wien, † 26. August 1980 in Baden (bei Wien)

    geborene: Retty;

    Bereits mit 17 Jahren trat Rosa Albach-Retty am Deutschen Theater in Berlin auf, wo sie große Erfolge feiern konnte. Bis zum Alter von 84 Jahren stand sie am Wiener Burgtheater in mehr als 300 Rollen auf der Bühne. Sie spielte darüber hinaus in Filmen wie "Wen die Götter lieben" (1942) und "Der Kongress tanzt" (1955). Die Schauspielerin erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Titel einer Hofschauspielerin und einen Professorentitel. Außerdem war sie Ehrenmitglied des Burgtheaters. Große Bekanntheit erlangte sie auch als Mutter von Magda und als Großmutter von Romy Schneider. Erst mit über 100 Jahren verfasste Rosa Albach-Retty ihre Memoiren, die ein ganzes Jahrhundert deutscher Geschichte dokumentieren.

    Filme (Auswahl)

    1942 - Wen die Götter lieben

    1951 - Der Alte Sünder

    1951 - Wenn ein Wienerin Walzer tanzt

    1953 - Der Verschwender

    1955 - Der Kongress tanzt



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.