Roheisen

    Aus WISSEN-digital.de

    im Hochofen hergestellte Eisen-Kohlenstoff-Legierung mit mehr als 2 % Kohlenstoff und weiteren Eisenbegleitern.

    Nach dem Herstellungsverfahren unterscheidet man Koks-, Holzkohlen- und Elektroroheisen, nach dem Bruchaussehen weißes, graues oder meliertes Roheisen.

    Hinsichtlich der Weiterverarbeitung gibt es Stahlroheisen für die Stahlerzeugung, Thomasroheisen für das Thomasverfahren, Bessemerroheisen für das Bessemerverfahren, Gießereiroheisen für die Herstellung von Gusseisen und Sonderroheisensorten wie Hämatit (phosphorarmes Roheisen) und Spiegelroheisen (besonders manganreiches Roheisen).

    Roheisen wird entweder flüssig in ein Stahlwerk übergeführt oder auf einer Masselgießmaschine zu Masseln vergossen, die dann in Stahlwerken oder Gießereien weiterverarbeitet werden.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.