Roger von Helmarshausen

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Goldschmied

    tätig Anfang des 12. Jh.s

    um 1100 im Benediktinerkloster Helmarshausen bei Paderborn lebender Mönch. Er schuf einen mit Silberplatten belegten Tragaltar, der an den Langseiten graviert ist (um 1100, Paderborn, Domschatz). Die eingravierten, lebhaft bewegten Szenen aus dem Leben des Apostels Paulus sind von hoher Qualität, im Stil byzantinisch beeinflusst. Ein weiterer Tragaltar in der Franziskanerkirche in Paderborn und andere Werke können demselben Meister zugeschrieben werden. Umstritten ist, ob Roger von Helmarshausen gleichzusetzen sei mit Theophilus, dem Verfasser der "Schedula diversarum artium", des wichtigsten mittelalterlichen Kunstlehrbuchs, das uns bekannt ist (deutsch 1874; in Auswahl neu herausgegeben von W. Theobald, 1933).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.