Robinson Jeffers

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Dichter; * 10. Januar 1887 in Pittsburgh, Pennsylvania, † 21. Januar 1962 in Carmel, Kalifornien

    Er lebte zurückgezogen mit Frau und Kindern in Carmel (Kalifornien), dem Schauplatz vieler seiner Dichtungen.

    Jeffers war ein extremer Individualist, dessen Dichtungen deutlich den Einfluss der griechischen Tragödie, Nietzsches und der Psychoanalyse Freuds verraten. Er verlieh darin seinem Abscheu vor dem modernen Menschen, der ihm bedeutungslos, verglichen mit der Unendlichkeit des Universums, erschien, und vor der sozialen Ordnung einer mechanisierten Welt Ausdruck. Ein Lieblingsthema Jeffers' ist das Inzestmotiv, Symbol der Gewalten, die den Menschen ins Verderben reißen ("Tarnar", "The Women at Point Sur"). In "The Tower beyond Tragedy" (aus "Tarnar") behandelt er den Orest-Elektra-Stoff; "Such Counsels You Gave to Me" ist eine moderne Version der altschottischen Ballade "Edward, Edward", die durch die Nachdichtung Herders berühmt wurde.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.