Robin Williams

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Schauspieler und Komiker; * 21. Juli 1952 in Chicago, Illinois, † 11. August 2014 in Tiburon, Kalifornien

    Nach einem angefangenen Studium der Politikwissenschaften wechselte Williams ans College of Marin in Kentfield und später an die Juillard School in New York, um sich auf die Schauspielerei zu konzentrieren. Als Solo-Entertainer trat er auf der Bühne des Comedy Store in Los Angeles auf. Er bekam eine eigene TV-Show, "Mork vom Ork" ("Mork & Mindy", 1978), mit der er bei den Zuschauern sehr gut ankam.

    Bei einem größeren Auftritt in der New Yorker Metropolitan Opera wurde er von Filmemacher Robert Altman entdeckt und als Popeye für den gleichnamigen Film (1980) engagiert. Dieses Leinwanddebüt hatte zwar wenig kommerziellen Erfolg, war aber der Anfang seiner Filmkariere. Sein Talent - nicht nur als Komiker - konnte er in der darauffolgenden John-Irving-Verfilmung "Garp und wie er die Welt sah" ("The World According to Garp", 1982), in der tragischen Musikergeschichte "Moskau in New York" ("Moscow on the Hudson", 1984) und in "Good Morning Vietnam" (1987) zeigen.

    Hinter Williams Komik steckt große Ernsthaftigkeit, dies zeigte sich besonders in seiner Rolle als liberaler Literaturlehrer in "Der Club der toten Dichter" ("Dead Poets' Society", 1989). Für seine Nebenrolle als Psychiater in "Good Will Hunting" (1997) erhielt er 1998 den Oscar. In den Filmen "One Hour Photo" (2002) und "Insomnia - Schlaflos" (2002) bewies Williams, dass er auch in weniger komischen Rollen gute Leistungen zeigen kann. In "One Hour Photo" verkörpert er einen introvertierten Fotolaboranten, dessen einziger Kontakt zur Außenwelt im Entwickeln von Bildern besteht, während er in "Insomnia" einen psychopathischen Mörder spielt.

    Erfolg hatte er auch im Musik-Business, so wurde er für die Schallplatten "Reality - What A Concept", "An Evening at the Met", "Pecos Bill" und für den Soundtrack von "Good Morning, Vietnam" mit jeweils einem Grammy ausgezeichnet.

    Filme (Auswahl)

    1980 - Popeye - Der Seemann mit dem harten Schlag (Popeye)

    1982 - Garp und wie er die Welt sah (The World According to Garp)

    1984 - Moskau in New York (Moscow on the Hudson)

    1987 - Good Morning Vietnam

    1989 - Der Club der toten Dichter (Dead Poet's Society)

    1990 - Zeit des Erwachens (Awakenings)

    1991 - Schatten der Vergangenheit (Dead Again)

    1991 - König der Fischer (Fisher King)

    1991 - Hook

    1994 - Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen (Mrs. Doubtfire)

    1997 - Good Will Hunting

    1999 - Jakob der Lügner (Jakob the Liar)

    1999 - Der 200 Jahre Mann - Bicentennial Man (Bicentennial Man)

    2002 - One Hour Photo

    2002 - Insomnia - Schlaflos (Insomnia)

    2007 - Lizenz zum Heiraten (License to Wed)

    2007 - Der Klang des Herzens (August Rush)



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.