Robert Reinick

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler und Dichter; * 22. Februar 1805 in Danzig, † 7. Februar 1852 in Dresden

    Reinick wurde früh Schüler von Begas, studierte aber auch in Düsseldorf und Italien und ließ sich dann in Dresden nieder. Er hat sich vielfach als Illustrator hervorgetan, so versah er mit Adrian Ludwig RichterJohann Peter Hebels "Alemannische Gedichte" mit Zeichnungen (1851). Seine Dichtungen für die Jugend sind oft verlegt worden. 1844 erschienen seine Lieder, welche von einer Biografie, von Auerbach geschrieben, begleitet waren. Auch seine Märchen wurden gern gelesen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.