Robert Louis Stevenson

    Aus WISSEN-digital.de

    schottischer Schriftsteller; * 13. November 1850 in Edinburgh, † 3. Dezember 1894 auf Samoa

    Stevenson litt an einem Lungenleiden, studierte Jura, entschloss sich dann jedoch, freier Schriftsteller zu werden. Wegen seiner Krankheit lebte er ab 1889 auf Samoa.

    Er schrieb unter anderem die Abenteuererzählung "Die Schatzinsel" (1883) und die unheimliche Schilderung einer Persönlichkeitsspaltung in "Der seltsame Fall des Doktor Jekyll und des Herrn Hyde" (1886).

    Weitere Werke: "Entführt" (1886), "Die Geschichte vom Flaschenteufelchen" (1888), "Der Herr von Ballantrae" (1889) u.a.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.