Richard Hofmann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fußball-Nationalspieler; * 8. Februar 1906, † 5. Mai 1983

    Richard Hofmann war vor dem Zweiten Weltkrieg der Schrecken aller Fußballtorhüter. Die Schusskraft des für den Dresdener SC spielenden Stürmers galt damals als einzigartig. Hofmann war der erste deutsche Nationalspieler, der das Jubiläum von 25 Länderspielen erreichte. Berühmtheit hat er in einem Spiel gegen die englische Nationalmannschaft erlangt, die zu dieser Zeit als "Lehrmeister" in Sachen Fußball galt: Am 10. Mai 1930 schoss er in Berlin alle deutschen Tore zum 3:3-Endstand. Ein solcher "Hattrick", also drei Tore in einem Spiel, war ihm bereits ein Jahr vorher gegen die Schweden gelungen, wobei der Schiedsrichter drei weitere Treffer nicht anerkannte. Hofmann, den seine Anhänger "König Richard" nannten, wurde mit dem Dresdener SC, dem auch der spätere Bundestrainer Helmut Schön angehörte, in den Jahren 1943 und 1944 deutscher Fußballmeister sowie 1940 und 1941 Pokalsieger.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.