Richard Hofmann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fußball-Nationalspieler; * 8. Februar 1906, † 5. Mai 1983

    Richard Hofmann war vor dem Zweiten Weltkrieg der Schrecken aller Fußballtorhüter. Die Schusskraft des für den Dresdener SC spielenden Stürmers galt damals als einzigartig. Hofmann war der erste deutsche Nationalspieler, der das Jubiläum von 25 Länderspielen erreichte. Berühmtheit hat er in einem Spiel gegen die englische Nationalmannschaft erlangt, die zu dieser Zeit als "Lehrmeister" in Sachen Fußball galt: Am 10. Mai 1930 schoss er in Berlin alle deutschen Tore zum 3:3-Endstand. Ein solcher "Hattrick", also drei Tore in einem Spiel, war ihm bereits ein Jahr vorher gegen die Schweden gelungen, wobei der Schiedsrichter drei weitere Treffer nicht anerkannte. Hofmann, den seine Anhänger "König Richard" nannten, wurde mit dem Dresdener SC, dem auch der spätere Bundestrainer Helmut Schön angehörte, in den Jahren 1943 und 1944 deutscher Fußballmeister sowie 1940 und 1941 Pokalsieger.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.