Richard Cragun

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Tänzer; * 5. Oktober 1944 in Sacramento, Kalifornien

    Richard Cragun lernte zunächst Stepptanz, dann Ballett bei B. Briggs, an der Canada Banff School of Fine Arts und an der Royal Ballet School in London. Er nahm Privatunterricht bei V. Volkova. 1962 kam er zum Stuttgarter Ballett, 1965 wurde Cragun dort erster Tänzer. Er trat als Partner von Marcia Haydée in vielen Rollen des klassischen Repertoires auf, darunter in John Crankos "Présence" (1968), "Der Widerspenstigen Zähmung" (1969), "Carmen" (1971) und "Spuren" (1973). Außerdem tanzte er in Kenneth Macmillans "Lied von der Erde" (1965), in John Neumeiers "Kameliendame" (1978) und "Endstation Sehnsucht" (1983). Oft trat Richard Cragun auch als Gasttänzer in anderen Kompanien auf.

    Von 1996 bis 1999 war er Ballettdirektor an der Deutschen Oper in Berlin.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.