Reynolds'sche Zahl

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Reynolds-Zahl; Formelzeichen Re;

    Nach dem englischen Physiker Osborne Reynolds (1842-1912) benannte wichtige Kennzahl zur Beurteilung reibungsbehafteter Strömungsvorgänge. Die dimensionslose Größe bezeichnet das Verhältnis der Trägheitskräfte zu den Zähigkeitskräften, die in einer Strömung wirken. Bei gleichen Randbedingungen sind zwei Strömungen dann ähnlich, wenn die Reynolds'schen Zahlen gleich sind. Bei der so genannten kritischen Reynolds-Zahl schlagen laminare Strömungen (in denen sich alle Teilchen parallel in Richtung des Gesamtstromes bewegen) in turbulente um.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.