Resistenza

    Aus WISSEN-digital.de

    (italienisch "Widerstand")

    italienische Widerstandsbewegung im 2. Weltkrieg. Sie entstand nach der Besetzung Italiens durch deutsche Truppen im August/September 1943 und führte im Norden des Landes gegen die deutschen Verbände einen erbitterten Partisanenkrieg (seit 1944 unter dem Oberbefehl des "Corpo Volontari della Libertà"), der die deutsche Kriegführung erheblich erschwerte und schon vor der deutschen Kapitulation viele italienische Städte befreite. Die Resistenza umfasste rund 340 000 Mitglieder, die sich aus antifaschistischen, vor allem links stehenden Gruppen rekrutierten.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.