Remigius von Reims

    Aus WISSEN-digital.de

    Bischof von Reims; * um 436 bei Laon, † 13. Januar 533 in Reims

    Heiliger;

    458 wurde Remigius zum Bischof von Reims ernannt. Unter seiner Leitung erfolgte die Missionierung der Franken und die Organisation der nordfranzösischen Kirche. Der Überlieferung nach taufte Remigius 496 oder 498 in Reims König Chlodwig I.

    Die Reliquien des Heiligen werden in einem Mausoleum in der Basilika St. Remi in Reims aufbewahrt. Remigius ist Patron von Reims und wird gegen Schlangenbisse, Fieber und Halsschmerzen angerufen.

    Fest: 1. Oktober.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.