Rauchgasreinigung

    Aus WISSEN-digital.de

    zusammenfassender Begriff für alle Bemühungen und Verfahren, die Schadstoffemissionen aus Großfeuerungsanlagen, wie Kraftwerken, die mit Steinkohle, Braunkohle, schwerem Heizöl oder Gas befeuert werden, zu reduzieren. Diese betreffen vor allem den Ausstoß an Schwefeldioxid (SO2), Stickstoffoxid (NOx) und Staub. Die Bemühungen erstrecken sich vom Einsatz schwefelarmer Brennstoffe über die Brenner- und Brennraumgestaltung (z.B. Wirbelschichtfeuerung) sowie die katalytische Rauchgasentschwefelung und Entstickung bis zur Staubabscheidung. Angewendet werden zahlreiche verschiedene Verfahren und Kombinationen von Techniken. Aktivkoks z.B. dient sowohl zur Abscheidung von SO2 als auch als Katalysator zur Reduktion von NOx.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.