Radioteleskop

    Aus WISSEN-digital.de

    in der Radioastronomie eingesetzte, meist frei schwenkbare Großantenne zum Empfang elektromagnetischer Strahlung aus dem Weltall. Diese kann von einzelnen Himmelskörpern, von Galaxien, Wasserstoffwolken u.a. stammen. Wasserstoff z.B. strahlt mit einer Wellenlänge von 21,5 cm, von kosmischen Magnetfeldern geht eine so genannte Synchrotronstrahlung aus. Die so genannte kosmische Strahlung trifft aus vielen Richtungen, vor allem aus dem Band der Milchstraße, ein. Radioastronomie und Radioteleskop haben der Astronomie neben Fernrohr und optischen Teleskopen ein neues, ein "Radiofenster" geöffnet, durch das weit entfernte kosmische Objekte zumindest geortet und Phänomene studiert werden können.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.